Ein elektrophysikalisches Testkonzept für weiterführende Diagnostik
 

 Frau Dr. Fonk ist im Dezember 2016 leider verstorben.
Es sind daher keine Behandlungen und Testungen mehr in ihrer Praxis möglich.
Hier finden Sie IST-Therapeuten.


 

Für Ärzte und Zahnärzte

Für alle

Für Patienten

auf der Suche nach einem praxistauglichen, weiterführenden Diagnose-
verfahren mit gezielter Therapiemöglichkeit.

die Diagnosen hinterfragen wie: Autoimmunerkrankung, Rheuma, Polyneuropathie, MS, CFS, Neurodermitis, Fibromyalgie, Reizdarm, „psychosomatisch“… etc.

 
für alle, die wissen möchten,
- welche Werkstoffe für Zahnsanierung und Endoprothetik individuell verträglich sind.
- ob unauffällige Laborbefunde einen Wurmbefall ausschließen.
- ob sie sich bei einem Zeckenbiss mit Rickettsien, Tularämie - oder anderen Erregern infiziert haben - Erreger, die von Zecken sehr häufig übertragen werden, aber im Gegensatz zu Borrelia und FSME in der Regel nicht untersucht werden.

Die Therapie auf der Basis der IST-Diagnostik wird für jeden Patienten individuell abgestimmt, ein Konzept, das in der Pharma-Industrie erst heute als neues Aufgabengebiet für die Zukunft entdeckt wird: die sog. personalisierte Medizin.
mit ungeklärter Diagnose auf der Suche nach der Ursache ihrer Erkrankung ohne ein Fall für die Psychiatrie zu sein.
Hinweis: Wenden Sie sich an Therapeuten und Zahnärzte mit einem IST-Diplom. Sie haben mein volles Vertrauen.

 
Krankheit ist messbar – auch wenn das Labor schweigt.
Von Frau Dr. Ingrid Fonk/1. Auflage 2011
Erläuterung und Bestellung: hier